Memoriam-Garten

Ein individuell gestaltetes Grab gehört mit zu den wichtigsten Orten für die Trauerverarbeitung um einen geliebten Menschen. Auch wenn es den meisten Hinterbliebenen wichtig ist diesen Ort zu haben, können oder wollen viele von ihnen die aufwändige und langfristige Grabpflege nicht übernehmen.

Die Friedhofsgärtner und Steinmetze haben für diese Menschen eine Lösung: Den „Memoriam-Garten“. Zur Bundesgartenschau Schwerin 2009 wurde ein solcher „Memoriam-Garten“ erstmals gestaltet, bepflanzt und den Besuchern präsentiert. Inzwischen gibt es in Deutschland sehr viele Memoriam-Gärten auf kommunalen und kirchlichen Friedhöfen.

Memoriam-Garten Schwerintl_files/blaues_theme/motive/galerie/aachen/AachenS4.jpg